Andachten

Andacht

Andacht 27. Mai 2022

27. Mai 2022 | Paul Gerhard Wiesenberg

Andacht 27. Mai 2022

Bildnachweis: Gerd Schmid

Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden seine Völker sein, und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein. - Offenbarung 21,3 / Immer wieder sehe ich im Fernsehen wunderbare Bilder unseres Planeten Erde. Unter so unzählbar vielen Sonnensystemen wirkt er verschwindend klein. Und der Mensch, der diesen Planeten bewohnt? Du und ich? Was und wer sind wir noch in diesen nicht einmal messbaren Weiten? Die Bibel spricht an einer Stelle davon, dass „Völker wie ein Tropfen am Eimer und wie ein Sandkorn auf der Waage“ (Jes 40,15) sind. Und David stellt in Psalm 8 einen Vergleich an: „Ich bestaune den Himmel, das Werk deiner Hände, den Mond und alle Sterne, die du geschaffen hast: Wie klein ist da der Mensch, wie gering und unbedeutend! Und doch gibst du dich mit ihm ab und kümmerst dich um ihn.“ (Ps 8,4–5 GNB) Wir sind in den Augen Gottes sehr wertvoll! Er selbst kam durch Jesus Christus auf diesen kleinen Planeten, um für seine Geschöpfe zu sterben, damit sie leben können. Ja, noch mehr: Er verspricht im obigen Bibeltext aus der Offenbarung, dass er, der Auferstandene, wiederkommen, eine neue Erde schaffen und bei denen wohnen wird, die das Angebot des Lebens angenommen haben. Wer mit dieser Hoffnung lebt, wird sich nicht wie ein Tropfen und Sandkorn vorkommen. Er darf sich im Gegenteil als Sohn oder Tochter Gottes, als Königskind angenommen wissen! Die meisten haben in ihrem Leben schon schwere und traurige Stunden erlebt und bei manchen kam dann auch die Frage nach dem Sinn des Ganzen auf. Wie kann das Leben erfüllend und sinnvoll gelebt werden und die Liebe Gottes bei mir Anklang finden? Das Versprechen in unserem Eingangstext hat mir persönlich gezeigt, dass Gott alles daransetzt, seine Liebe für mich zur echten Lebenshilfe werden zu lassen. Er gibt uns Hinweise in seinem Wort, er zeigt uns Menschen, die uns zu Freunden werden, weil sie selbst zu einem erfüllenden Leben fanden, und vieles mehr. Wenn Gott bei uns wohnen möchte, dann hat er auch Wege im Sinn, die uns diese ewige Gemeinschaft ermöglichen. Er will dir jetzt schon die Freude am Leben schenken! Ich wünsche dir, dass du täglich etwas von diesem nahbaren, fürsorglichen Gott in deinem Leben spürst.

Zurück