Andachten

Andacht

Andacht 14. April 2022

14. April 2022 | Roland E. Fischer

Andacht 14. April 2022

Bildnachweis: Mr. Nico / photocase.de

Gebt also sorgfältig darauf Acht, wie ihr lebt! Verhaltet euch nicht wie unverständige Leute, sondern verhaltet euch klug. Macht den bestmöglichen Gebrauch von eurer Zeit, gerade weil wir in einer schlimmen Zeit leben. Lasst es daher nicht an der nötigen Einsicht fehlen, sondern lernt zu verstehen, was der Herr von euch möchte. - Epheser 5,15–17 / „Zeit ist Geld“ war früher oft eine Devise im Geschäftsleben. Je mehr Arbeit und Aufgaben man in eine Zeiteinheit packen kann, desto besser ist die Zeit genutzt und desto mehr Gewinn hat man davon. Gutes Zeitmanagement sollte dazu beitragen. Heute stellt man fest, dass immer mehr Arbeit in weniger Zeit die Menschen kaputt macht, dass andere wichtige Bereiche des Lebens zu kurz kommen. Entschleunigung ist angesagt und deshalb spricht man heute eher von Persönlichkeitsentwicklung und Lebensmanagement. Dabei geht es darum, sich seiner Lebensziele bewusst zu werden, eine Analyse vorzunehmen, was man wie erreichen möchte, und dann Pläne zur Umsetzung zu schmieden. Es gibt auch ein Zeitmanagement oder besser Lebensmanagement Gottes, wie unser Bibeltext aufzeigt. Zuerst wird ein Ziel benannt, das Gott für unser Leben hat: den Herrn und seinen Willen für uns zu verstehen (V. 17). Dabei geht es um den Willen Gottes für die gesamte Menschheit, aber besonders für die Gemeinde und jeden einzelnen Gläubigen. Könnte das ein Lebensziel für uns sein: Gott und seinen Willen für uns immer besser zu verstehen? Sodann werden wir aufgefordert, uns sorgfältig, verständig und klug zu verhalten (V. 15). Verständnis gewinnen wir durch eine sorgfältige Analyse, durch Sammeln von Informationen und Meinungen. Besonders in geistlichen Angelegenheiten gibt uns die Heilige Schrift Wissen, und Weisheit schenkt der Heilige Geist. Ist es zielführend, in diesem Sinne klug und weise zu werden? Schließlich geht es doch um den rechten Einsatz von Zeit (V. 16): Zeit, um unser Ziel in den Blick zu nehmen, um unsere Lebensumstände wahrzunehmen und einzuschätzen, um Pläne zu legen und die nötigen Einsichten zu gewinnen. Und das alles mit dem Blick auf das große Ziel Gottes für uns. Für mich klingt das nach einer angemessenen Investition meiner Zeit – was meinst du?

Zurück