News

Artikel

Nicolas Walther verlässt die Clinique La Lignière

Nicolas Walther verlässt die Clinique La Lignière

Nicolas Walther

© Foto: ADVENTISTEMAGAZINE

05. Juni 2019 | Basel | Herbert Bodenmann

Laut einer Medienmitteilung der Clinique La Lignière in Gland/VD hat sich Nicolas Walther (48), Direktor, entschieden, für eine berufliche Neuorientierung die Klinik zu verlassen. Die 95-Betten-Kilinik am Genfersee ist eine Institution der Siebenten-Tags-Adventisten.

Der Verwaltungsrat habe mit Bedauern die Entscheidung von Nicola Walther zur Kenntnis genommen und danke ihm für seinen wichtigen Beitrag während den vergangenen zehn Jahren sowie für die rechtliche und organisatorische Umstrukturierung der Clinique La Lignière und ihrer Institutionen. Sie seien alle finanziell gesund und würden «im regionalen Gesundheitsnetz einen ausgezeichneten Ruf geniessen», heisst es in der Mitteilung. «Wir sind ihm dankbar, dass er den Ernennungsprozess seines Nachfolgers begleitet», sagte Mario Brito, Präsident des Verwaltungsrats. Walther sei als Mitglied der Ernennungskommission eingeladen worden und wolle einen reibungslosen Übergang mit dem neuen Generaldirektor, ob Frau oder Mann, gewährleisten, so Brito. Walther bleibe bis zum Amtsantritt seines Nachfolgers Direktor.

Nicolas Walther (48) hat einen Master-Abschluss in Literatur der Universität Genf und begann seine Karriere im Personalwesen bei der Freiburger Kantonalbank. Anschliessend wurde er zum Direktor des Alters- und Pflegeheims Le Flon in Oron-la-Ville ernannt. Nach vier Jahren verliess er diese Position und wurde Direktor der Clinique La Lignière in Gland (VD).

Clinique La Lignière
Die Clinique La Lignière der Siebenten-Tags-Adventisten in Gland, am Genfer See, wurde 1905 gegründet. Sie verfügt über 95 Betten und ist spezialisiert auf kardiovaskuläre, neurologische, orthopädische und rheumatologische Rehabilitation, Innere Medizin und Psychiatrie. Die Klinik ist laut eigenen Angaben ein wichtiger Akteur im regionalen Gesundheitsnetz und hat unter der Leitung von Nicolas Walther eine organisatorische und rechtliche Umstrukturierung durchlaufen. Diese hat zur Gründung neuer juristischer Personen für ein besseres Funktionieren und zu einer grösseren Transparenz ihrer verschiedenen Aktivitäten geführt. Es sind dies: Clinique La Lignière SA, Centre Médical & Thérapeutique La Lignière SA - ein Ambulatorium, das 2017 eröffnet wurde und seit Mai 2018 aktiv ist - und das kürzlich gegründete Centre de Santé La Lignière SA.

Mehr Informationen zur Clinique La Lignière: https://www.la-ligniere.ch/

Zurück