News

Artikel

Piip erobert die Herzen der Kinder

Piip erobert die Herzen der Kinder

Piip

© Foto: Advent-Verlag Zürich

Vernissage der neuen Kinderbuchserie des Advent-Verlags

03. Dezember 2018 | Zürich-Affoltern | Pamina Gysin

Wer würde nicht gerne eine ganze Bibliothek bei sich zu Hause haben?! Das wäre doch super! Seit dem 18. November kann sogar jedes Kind seine persönliche Piipliothek im Bücherregal haben. Hierbei handelt es sich um die gleichnamige neue Kinderbuchserie des Advent-Verlages Zürich, nämlich die ‚Piipliothek‘, welche aus vier Büchern, einem Malheft, einem Hörspiel und der Handpuppe Piip, einem Blauschimmer-Kurzhals-Kranich, besteht.

Am 18. November fand die Vernissage zu dieser Serie im Gemeindezentrum Wolfswinkel, in Zürich-Affoltern statt. Die Vernissage bestand aus Lesungen der Lektorin, Judith Fockner, Live-Aquarell-Malerei von Anna Donska, welche die über 600 Aquarellbilder für die Bücher gemalt hat, und einem Puppenspiel- und Bauchredner-Workshop mit der bekannten Bauchrednerin Brigitte „Brigä“ Gerber, welche schon seit vielen Jahren mit ihrer Puppe Adonette unterwegs ist. Natürlich war dies auch die erste Gelegenheit, bei welcher man sowohl die Bücher als auch Piip selbst erwerben konnte. Dafür gab es einen Bücherstand mit dem Kinderbuchsortiment des Verlags und im Speziellen der Piipliothek.

Piip

Piip, der für die Serie namengebende blauschimmernde Kurzhals-Kranich, kommt ursprünglich vom Bodensee, wo er einen Stapel Blätter voller Geschichten entdeckt und gehortet hat. Als ihm Pop, ebenfalls ein Blauschimmer-Kurzhals-Kranich, anbietet, auf seine Piipliothek aufzupassen, beschliesst er auf eine Weltreise zu gehen. Dabei gewinnt er neue Freunde, von denen er hilfreiche Anregungen erhält, wie er gesund leben kann, und erlebt spannende Abenteuer. Währenddessen ist Pop dabei, die Piipliothek durchzulesen, und lässt den Leser an 120 spannenden, realitätsnahen Kurzgeschichten für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren teilhaben.

Der Tag der Vernissage war sehr abwechslungsreich. Es war spannend, ein paar Auszüge aus den Büchern zu hören, sowie auch etwas über ihre Entstehung von Dominik Maurer, dem Verlagsleiter, und Stephan Freiburghaus, dem Herausgeber, zu erfahren. Man konnte einige Originale der Bilder bestaunen, welche man als Illustrationen in den Büchern wiederfindet, und sehen, wie ein solches Bild entsteht. Ein weiteres Highlight war Brigäs Einführung in die Kunst des Puppenspiels und Bauchredens. Neben hilfreichen Tipps war man auch praktisch gefordert, das Gelernte in die Tat umzusetzen, und so gab es an diesem Tag einen ganzen Raum voller Piips, die sprechen lernten. An den Gesichtern der Bauchredner konnte man sehen, dass Piip nicht nur die Herzen der Kinder, sondern auch die Herzen der Erwachsenen für sich einnimmt und somit der ganzen Familie viel Freude bereiten wird!

Galerie mit 8 Fotos

Zurück