News

Artikel

Schweizer Stiftung fördert Start von Kleinunternehmen in El Salvador

Schweizer Stiftung fördert Start von Kleinunternehmen in El Salvador

Giuseppe Carbone übergibt den Absolventinnen der Berufsausbildung die elektrischen Öfen

© Foto: Fabricio Rivera

23. Juli 2018 | Basel | Herbert Bodenmann

Die Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen der «Advent-Stiftung» in der Schweiz, dem salvadorianischen Berufsbildungsinstitut (Instituto Salvadoreño de Formación INSAFORP) und der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in El Salvador hat in den letzten drei Jahren rund 1.000 Personen den Abschluss diverser Berufsausbildungen und den Start von Kleinunternehmen ermöglicht. Am 3. Juni haben laut «Adventiste Magazine», Kirchenzeitschrift der Adventisten in der französischsprachigen Schweiz, 290 Personen ein Zertifikat zum Abschluss einer Schulung für Kleinunternehmer, inklusive kaufmännischer Ausbildung, erhalten.

Die jährlich angebotenen Kurse «Viva Mejor» (Besser leben) stehen Männern und Frauen in El Salvador kostenlos offen, die arbeitslos sind oder keine Berufsausbildung haben. Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten organisiert die Ausbildung, sorgt für die Kinderbetreuung und stellt die Räumlichkeiten zur Verfügung. Der Staat bezahlt die Berufsschullehrer und übergibt die Abschlusszertifikate. Die «Advent-Stiftung» hat die Oberaufsicht und stellt die Ausrüstung, Werkzeuge und Maschinen für die Ausbildung bzw. übergibt diese nach Abschluss des Kurses an jene, die sich selbständig machen wollen. Bei der Abschlussfeier im Juni stellte das Projekt «Viva Mejor» den Absolventen Tortilla-Platten, Schweisssets, Schreinerwerkzeuge, Nähmaschinen, Kosmetiksets, elektrische Öfen, Eiswagen und mehr zur Verfügung.

In den letzten drei Jahren haben fast 1.000 Familien von dieser Initiative profitiert. Die Kosten für Schulung und Material betragen 250 bis 400 Franken pro Person.

«Ihr Leben wird sich ändern und dies wird unserer Gesellschaft in El Salvador helfen, produktivere Menschen zu haben», sagte Pastor Abel Pacheco, Präsident der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in El Salvador, als er den Kursabsolventen gratulierte.

«Es ist eine wunderbare Partnerschaft, bei der engagierte Mitarbeiter die Menschen, die von diesem Projekt profitiert haben, begleiten», sagte Giuseppe Carbone, Direktor der «Advent-Stiftung» in Lateinamerika.

Die schweizerische «Advent-Stiftung», mit Sitz in Basel, hat seit 26 Jahren Tausende Menschen in Mittel- und Südamerika, der Karibik und Indien unterstützt und gefördert.

Zurück