News

Artikel

DSV-Kurznews vom 17.07.2018

DSV-Kurznews vom 17.07.2018

© Foto: Matthias Müller / churchphoto.de

17. Juli 2018 | Basel | Herbert Bodenmann

1. Wahrscheinlich wird auch die DSV dienstlich auf den Instant-Messaging-Dienst "WhatsApp" verzichten. Die Adventisten in Deutschland haben dies bereits getan. Es gibt Probleme mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Möglicherweise geht es mit den DSV-Kurznews weiter über "Threema". "Threema" ist zwar kostenpflichtig (einmalig Fr. 3.-), aber der Vorteil liegt auf der Hand:
a) der Server steht in der Schweiz
b) kein Zugriff auf das Adressbuch
c) mit der DSGVO kompatibel. 
Mehr Infos über "Threema": threema.ch/de. Weitere Infos dazu folgen.

2. Am Samstag (Sabbat), 7. Juli fand die segnende Beauftragung von Jessica Schultka, Leiterin des Advent-Verlags Lüneburg in Hannover/Deutschland, statt: www.facebook.com/adventverlag/posts/2187560274593853

3. Am 31. August beginnt der Weltjugendleitungskongress der Adventisten in Kassel/Deutschland. Er kann per Livestream verfolgt werden. Unter Hashtag #GYLC18 gibt es alle wichtigen Infos dazu youth.adventist.org/GYLC

4. Der letzte Sabbat im August ist generell enditnow-Tag. Das Motto in diesem Jahr: "verletzende Worte". Material zur Gestaltung dieses Tages hier: bit.ly/enditnow_de

5. Seit 1. Juli arbeitet Jens Boomgaarden im Advent-Verlag Lüneburg und bereitet sich auf die Übernahme der Geschäftsführung zum Jahresende vor. Zuletzt war Jens Boomgaarden in Lübeck als kaufmännischer Leiter eines mittelständischen Unternehmens tätig. bit.ly/av-boomgaarden

6. Weitere News bei APD Schweiz: www.apd.media/news/

Zurück