News

Artikel

Arzt in der IS-Hochburg: Der 76-Jährige, der in Mossul ein Spital aufbaute

Arzt in der IS-Hochburg: Der 76-Jährige, der in Mossul ein Spital aufbaute

Flüchtlingslager im Nordirak, das von ADRA mitbetreut wird

© Foto: Peter & Vreni Jaggi

13. März 2018 | St. Gallen | Jesko Calderara

Jesko Calderara schreibt im St. Galler Tagblatt (12.03.2018):
"Eigentlich könnte Peter Jaggi seinen Ruhestand geniessen. Dies fällt dem 76-jährigen Arzt aus Heiden angesichts der täglichen Kriegsbilder im Fernsehen jedoch nicht einfach. Zwischen Juli und Oktober des letzten Jahres leistete er deshalb einen humanitären Einsatz im Nordirak. «Solange es geht, will ich etwas für Menschen in Krisengebieten tun», sagt er. Für das international tätige Hilfswerk ADRA baute Jaggi rund 20 Kilometer ausserhalb von Mosul, der ehemaligen IS-Hochburg, ein Spital auf und leitete dieses. ADRA ist in 134 Ländern tätig. Die Organisation ist konfessionell neutral. Sie wird aber durch die evangelische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten getragen, welche weltweit über 20 Millionen getaufte Mitglieder zählt..." 
>> ganzen Artikel lesen mit Foto:
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/appenzellerland/als-arzt-in-der-is-hochburg;art120091,5238029

Galerie mit 2 Fotos

Zurück