News

Artikel

Moldawien: Verteilung der Weihnachtspakete durch ADRA Schweiz

Moldawien: Verteilung der Weihnachtspakete durch ADRA Schweiz

Übergabe von ADRA Weihnachtspaket in Moldawien

© Foto: ADRA Schweiz

22. Januar 2018 | Zürich | Sibylle Schuppli

Viele Freiwillige der Aktion "Kinder helfen Kindern" fragen an, ob sie einmal mitdürfen, nach Moldawien. Sie wollen bei der Verteilung dabei sein, um die Stimmung bei den Kindern einzufangen. Da sie auf ihre eigenen Kosten reisen, begleitet seit einigen Jahren jeweils eine Person einen ADRA-Mitarbeiter. Dieses Jahr war die Anfrage sehr gross. Daher machte sich Anfang Januar eine stolze Delegation nach Moldawien auf: drei freiwillige Mitreisende begleiteten Mike Perekrestenko, den Geschäftsleiter von ADRA Schweiz.

Das Kinderübergangszentrum "Rainbow of Hope" unterstützt ADRA Schweiz schon seit längerer Zeit. "Das Zentrum ist unglaublich gut geführt", meint Mike Perekrestenko. Seit Jahren hat er regelmässig Berichte aus Moldawien gelesen und konnte sich nun zum ersten Mal selber ein Bild machen. Beim Auspacken der Geschenke gaben die Kinder die Süssigkeiten ab. "Das ging ganz ohne Murren", staunte er. Die Leiterin Natalia würde die Schleckwaren solidarisch und dosiert verteilen. Sonst würde alles in kurzer Zeit gegessen.

ADRA Moldawien hat ein weiteres Engagement in einem Gefängnis, in dem Frauen und ihre Kinder, bis sie 3 Jahre alt sind, leben. Obwohl die Kinder zu jung für die Geschenke sind, stand dieser Besuch trotzdem auf dem Programm und beeindruckte auch alle. Teilweise stehen vier Betten für die Frauen in einem Zimmer. Die Kinder schlafen im gleichen Zimmer wie ihre Mütter. Die Stimmung ist aber gut und die Abwechslung von draussen sehr willkommen.

Der Besuch in Moldawien ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Die Zeit scheint stehengeblieben zu sein. So ist das Bild ausserhalb der Hauptstadt Chisinau sehr von der Landwirtschaft und schlechter Infrastruktur geprägt. Der Besuch bei den Familien zeigte einmal mehr, dass Moldawien ein sehr armes Land ist. Die Kinder packten die Geschenke mit grosser Freude aus, die Eltern freuten sich für Ihre Kinder mit. So bestätigten auch alle, dass sich jeder glücklich schätzt, der ein Paket aus der Schweiz bekommt. Sie haben den Ruf, dass sie sehr gut gefüllt und von hoher Qualität sind.

ADRA Schweiz bedankt sich bei allen, welche bei der Aktion mitgemacht haben, ganz herzlich.

Hier geht es zum Radiobeitrag von Life Channel zur Arbeit von ADRA Schweiz (17. Januar 2018):
"Kirche & Gesellschaft: Investition in Bildung und somit in die Zukunft"

https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Kirche--Gesellschaft/Investition-in-Bildung-und-somit-in-die-Zukunft

Galerie mit 6 Fotos

Zurück