News

Artikel

Adventgemeinde Zürich-City mit neuem Pastor

Adventgemeinde Zürich-City mit neuem Pastor

Roland Dell'mour

© Foto: privat

22. Dezember 2017 | Basel | Herbert Bodenmann

Per 1. Januar wird Roland Dell’mour (34) als Pastor in der Gemeinde Zürich-Cramerstrasse (Zürich I) der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit dem Bezirkspastor Günther Maurer zusammenarbeiten, der im Sommer 2018 in Pension gehen wird.

„Ich bin davon überzeugt, dass die Bibel speziell in unserer heutigen Zeit die entscheidenden Richtlinien für ein gelingendes Leben enthält“, sagte Dell’mour gegenüber APD. „Ich möchte deshalb den Kirchenmitgliedern und den Menschen, mit denen ich zu tun haben werde, als Freund zur Seite stehen, damit sie dem Gott der Bibel und ihrer eigenen Bestimmung näherkommen.“

Zusammen mit seiner Frau Cornelia wolle er ein besonderes Augenmerk auf die Förderung und Begleitung von Menschen legen und Angebote für Familien mit kleinen Kindern machen. Ausserdem sei es ihm ein Anliegen, die Adventgemeinde Cramerstrasse in ihren vielseitigen Einsatzbereichen zu unterstützen, so Dell’mour.

Darüber hinaus begleitet Roland Dell’mour das Jugend-Evangelisationsprojekt „Twisted Reality“, das Filmbegeisterten jungen Menschen einen Zugang zur Bibel eröffnen möchte. www.twistedreality.ch

Adventgemeinde Zürich-Cramerstrasse (Zürich I)
Die adventistische Kirchgemeinde Zürich-Cramerstrasse (Zürich I), in der City, hat 268 Mitglieder, darunter auch eine Gruppe Englischsprachiger. Er werde nebst den üblichen pastoralen Tätigkeiten in der Seelsorge und beim Predigen, auch individuellen Religions- oder Bibelunterricht erteilen, sagte Roland Dell’mour. Im Weiteren werde er sich auch in der Bezirksjugendarbeit sowie in jener der Deutschschweiz, bei Lagern und Events, engagieren.

Webseite der Adventgemeinde Zürich-Cramerstrasse: zuerich.adventgemeinde.ch

Verein Inklusiv, „Chrischtehüsli“
Im Gebäude der Freikirche an der Cramerstrasse 11 betreibt der Verein Inklusiv, „Chrischtehüsli“, an fünf Wochentagen eine Anlauf- und Beratungsstelle für randständige Menschen. Migranten sowie Menschen mit Suchtproblemen erhalten in einem Tagesraum sowie in Nebenräumen Informationen, werden beraten, begleitet und integriert. Der Verein unterhält einen Computerraum, einen Mittagstisch sowie „Crami“, eine Kinderspielgruppe. www.chrischtehuesli.ch

Werdegang
Der 34-jährige Österreicher schloss an der Fachhochschule Salzburg den Studiengang „Multi Media Art“ mit einem Magister (FH) ab und war danach insgesamt fünf Jahre als 3D-Graphikdesigner tätig. Das vierjährige Theologiestudium schloss er 2013 am adventistischen Seminar Schloss Bogenhofen/Oberösterreich ab. Im zweijährigen praktischen Teil der Theologieausbildung arbeitete Dell’mour von 2015 bis 2017 als Pastoralassistent in den Adventgemeinden Bern, Burgdorf und Murten.

In der Freizeit entwerfe er gerne Spielzeug für seine Kinder, die er mit einem eigenen 3D-Printer ausdrucke oder er gehe auch gerne Sportklettern, so Dell’mour. Er ist verheiratet mit Cornelia. Das Ehepaar hat zwei Kinder.

Ökumenische Kontakte
Die Adventisten sind Mitglied der Schweizerischen Bibelgesellschaft (SB) und haben den Gaststatus in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK-CH). In sechs kantonalen Arbeitsgemeinschaften Christlicher Kirchen (BL/BS, GE, SH, TI, VD, ZH) sind sie Mitglieder oder haben den Gaststatus.

Adventisten in der Schweiz
Eine Vorläufergemeinde der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten entsteht 1867 in Tramelan/Jura. 1883 wurden in Basel und Tramelan die ersten Gemeinden gegründet. Im Jahre 1901 wurden die Kirchengemeinden in der Schweiz entsprechend der Sprachzugehörigkeit in zwei „Vereinigungen" aufgeteilt: in die "Deutschschweizerische Vereinigung" mit Sitz in Zürich und in die „Fédération de la Suisse Romande et du Tessin" mit Sitz in Renens/VD. Beide Verwaltungsregionen bilden gemeinsam die nationale Kirchenleitung „Schweizer Union“. Ende Dezember 2016 lebten 4.652 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in der Schweiz. Einige Hundert Kinder und Jugendliche sind in der Mitgliederzahl nicht enthalten, da die protestantische Freikirche keine Kinder tauft, sondern ihnen den Entscheid zum Kirchenbeitritt in einem Alter überlässt, wenn sie sich selbst entscheiden können. Die Adventisten feiern den Gottesdienst am biblischen Ruhetag, dem Samstag (Sabbat), in 54 Kirchgemeinden und fünf Gruppen. Weltweit sind mehr als 20 Millionen Personen durch die Glaubenstaufe Mitglieder der Kirche geworden.

Mehr Informationen über die Siebenten-Tags-Adventisten in der Schweiz: www.adventisten.ch/adventisten/

Zurück