News

Artikel

Sponsorenlauf in Spiez bringt 29'200 Franken für die ADRA-Freiwilligenwoche

Sponsorenlauf in Spiez bringt 29'200 Franken für die ADRA-Freiwilligenwoche

Sponsorenlauf in der Spiezerbucht, 25.06.2017

© Foto: ADRA Berneroberland

42 Teilnehmende im Alter von 8 bis 81 Jahren engagierten sich

27. Juni 2017 | Zürich | Gabriel Maurer/hb

Für einen halben Tag wurde die Bucht von Spiez zum Schauplatz eines begeisternden ADRA Sponsorenlaufs zur Unterstützung von Hilfsbedürftigen Personen in der Schweiz. Mit grosser Begeisterung starteten die 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in mehreren Gruppen. Zuvor hatten sie fleissig Sponsoren gesucht, die bereit waren für einen guten Zweck zu spenden.

Die Läuferinnen und Läufer kamen hauptsächlich aus dem Kanton Bern. Der Jüngste war gerade mal 8 Jahre alt, die Älteste 81. Mit viel Elan und etwas aufgeregt ging es los. Aufgeregt, da man sich nicht sicher sein konnte, ob man das selbst gesteckte Ziel auch erreichen würde. Aber die Teilnehmer haben sich tapfer geschlagen und schliesslich das Ziel erreicht. Am Ende waren alle erleichtert und auch glücklich, für andere und auch für sich selbst etwas Gutes getan zu haben.

Unterstützung gab es von der Stadt Spiez, die den Lauf genehmigt und die Rogglischeune zur Verfügung gestellt hat, wie auch vom Betreiber des Freibads Spiez, wo die Teilnehmer nach dem Lauf sich wieder frisch machen und sogar ins Freibad gehen konnten. Dank Eventleiterin Evelyne Studer von der Riffenmatt, unterstützt von Esther Brawand-Fuchs, war alles, vom Laufen bis zur Verköstigung, bestens organisiert. Denn nach dem Lauf durften sich Teilnehmer und Zuschauer gegen eine entsprechende Spende für ADRA vom einladenden Büffet stärken. Sogar Souvenirs und Süsses konnten gegen eine Spende für ADRA erstanden werden

Die Mühe hat sich gelohnt. Bei dieser Aktion wurden mehr als 29‘200 Franken an ADRA Schweiz gespendet. Das Geld wird für Projekte in der Schweiz eingesetzt. Im besonderen Fokus stehen in Not geratene Bergbauernfamilien, da Schicksalsschläge schnell das Leben aus dem Gleichgewicht bringen und Hilfe von aussen nötig machen.

Seit 30 Jahren setzt sich ADRA Schweiz für Hilfsbedürftige im In- und Ausland ein. In der Schweiz ist ADRA durch fast 50 Ortsgruppen tätig und kann so, nah am Puls der Gesellschaft, dort helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird. ADRA Schweiz, die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophehilfe ist ein gemeinnütziger Verein und ZEWO Zertifiziert.
(Siehe auch APD-Meldung: https://www.apd.media/news/5225.html)

Zurück