News

Adventisten in den Medien

2018


16. Juli 2018 | Radio Live Channel
Ernährungssicherheit in Simbabwe nimmt ab
lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/6-Uhr-16072018

Quelle ist APD-Meldung:
https://www.apd.media/news/archiv/12543.html


12. Juli 2018 | Zürcher Oberländer (ZOL)
Adventisten fühlen sich unrechtmässig kritisiert
PDF
Adventisten rechtfertigen sich
PDF
PDFs mit freundlicher Genehmigung der ZOL-Redaktion


9. Juli 2018 | Zürcher Oberländer (ZOL)
Am Flohmarkt der Konfessionen
PDF mit freundlicher Genehmigung der ZOL-Redaktion


9. Juli 2018 | Radio Live Channel
Verfassungsgericht in Südkorea anerkennt Recht auf Kriegsdienstverweigerung
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/8-Uhr-09072018

Quelle ist die gleich lautende APD-Meldung:
https://www.apd.media/news/archiv/12538.html


9. Juli 2018 | kath.ch Katholisches Medienzentrum
Adventgemeinde Wetzikon am «Kirchentag Zürioberland»
https://www.kath.ch/medienspiegel/adventgemeinde-wetzikon-am-kirchentag-zuerioberland/
https://www.kath.ch/medienspiegel/adventgemeinde-wetzikon-am-kirchentag-zuerioberland/

Quelle ist die gleich lautende APD-Meldung:
https://www.apd.media/news/archiv/12540.html


6. Juli 2018 | Radio Live Channel
ADRA unterstützt Fischergemeinden

https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/9-Uhr-06072018

Quelle ist die APD-Meldung:
Dominikanische Republik: ADRA unterstützt Fischergemeinden
https://www.apd.media/news/archiv/12535.html


29. Juni 2018 | Radio Live Channel
120 Jahre adventistisches Gesundkostwerk
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Abend-29062018

Quelle ist die APD-Meldung:
Australien: Adventistisches Gesundkostwerk feiert Meilensteine
https://www.apd.media/news/archiv/12428.html


6. Juni 2018 | Anzeiger D'Region
«Das Bumerang-Prinzip der Freundlichkeit»
http://www.dregion.ch/2018/06/%C2%ABdas-bumerang-prinzip-der-freundlichkeit%C2%BB.html


21. Mai 2018 | kath.ch Katholisches Medienzentrum
Haiti: ADRA schliesst von Glückskette unterstütztes Projekt erfolgreich ab
https://www.kath.ch/medienspiegel/haiti-adra-schliesst-von-glueckskette-unterstuetztes-projekt-erfolgreich-ab/

Quelle ist die APD-Meldung:
https://www.apd.media/news/archiv/12441.html


7. Mai 2018 | Radio Live Channel
Adventisten eröffnen Generationen-Campus
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Mittag-07052018

Quelle ist die APD-Meldung:
"Deutschland: Adventisten weihen Kindertagesstätte und Gemeindezentrum ein"
https://www.apd.media/news/archiv/12428.html


29. April 2018 | Kirchenblatt für römisch-katholische Pfarreien im Kanton Solothurn
Kloster Mariastein, Reformierte und Adventisten unterstützen Basler Juden
https://www.kirchenblatt.ch/themen/news/kloster-mariastein-reformierte-und-adventisten-unterstuetzen-basler-juden


27. April 2018 | Katholisches Medienzentrum kath.ch
SIG-Präsident Winter freut sich über christliche Solidarität
https://www.kath.ch/newsd/sig-praesident-winter-freut-sich-ueber-christliche-solidaritaet/


27. April 2018 | Radio Life Channel
Basler Adventisten unterstützen Juden
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Mittag-27042018


26. April 2018 | kath.ch
Basels Adventisten zahlen Beitrag an Sicherheitskosten der Basler Juden
https://www.kath.ch/newsd/basels-adventisten-zahlen-beitrag-an-sicherheitskosten-der-basler-juden/


14. April 2018 | Sektenblog von Hugo Stamm auf "watson"
Der schwierige Ausstieg aus dem Sekten-Gefängnis
https://www.watson.ch/Blogs/Sektenblog/503870198-Der-schwierige-Ausstieg-aus-dem-Sekten-Gefaengnis#discussion_503870198


11. April 2018 | Aargauer Zeitung
Freikirchen-Aussteiger: «Es muss publik gemacht werden, wie da Druck aufgebaut wird»
https://www.aargauerzeitung.ch/leben/leben/freikirchen-aussteiger-es-muss-publik-gemacht-werden-wie-da-druck-aufgebaut-wird-132423877

Die Regionalsender TeleZüri und TeleBärn gehören dem Bereich der AZ Medien an. az arbeitet mit bz zusammen und ist an der News-Website watson beteiligt. Das ist der Grund, weshalb diese Medien Artikel und Berichte von den anderen übernehmen und ein Artikel multipliziert wird.


10. April | TeleZüri - Talk Täglich
Ausstieg aus der Freikirche
https://www.telezueri.ch/86-show-talktaeglich/23056-episode-ausstieg-aus-der-freikirche

Um eine ausgewogene Berichterstattung zu ermöglichen, haben die Redaktoren von "TeleZüri" auch Herbert Bodenmann, Mediensprecher der Adventisten in der Schweiz, in einem Kurzinterview zu Wort kommen lassen. Obwohl dies üblich sein sollte, halten sich nicht alle Journalisten an diese Grundregel journalistischen Arbeitens, wie der Artikel bei "watson" zeigt, der den ganzen "Hype" ausgegelöst hat.

Stellungnahme zu einer Aussage von Hugo Stamm im «Talk Täglich» bei TeleZüri


Hugo Stamm sagte im Interview von «Talk Täglich» («Ausstieg aus der Freikirche» - 10. April 2018) über die Adventisten, - schloss dabei aber «praktisch alle Freikirchen» mit ein: «Sie sind überzeugt, wir sind die einzig wahre Heilslehre, nur wir haben wirklich den Draht zu Gott.»

Es mag Mitglieder von Freikirchen geben, auch bei den Adventisten, die überzeugt sind, ihre Kirche sei alleinseligmachend bzw. hätte „die einzig wahre Heilslehre“. Andere Freikirchen lehren dies meines Wissens nicht, auch die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten nicht.

Es war mir nicht möglich, in der Sendung zu dieser pauschalen und damit undifferenzierten Aussage von Hugo Stamm Stellung zu beziehen. Deshalb einige Aussagen dazu aus adventistischer Sicht:

"Für Adventisten wie Lutheraner ist daher die historische Kirche nicht identisch mit der “Gemeinschaft der Gläubigen und Heiligen” oder den “treuen und gläubigen Übrigen”. Überdies können wahre Christen in allen Kirchen gefunden werden. Die Bekräftigung dieses Sachverhalts kann Möglichkeiten für zwischenkirchliche Beziehungen eröffnen. Für Lutheraner bedeutet diese Klarstellung auch, dass die adventistische Sicht nicht zu jenen falschen, ekklesiologischen Selbstverständnissen gezählt werden darf, in denen eine äusserlich sichtbare, kirchliche Körperschaft mit der Gemeinschaft aller wahren Gläubigen gleichgesetzt wird."
(Bericht über die bilateralen Gespräche zwischen dem Lutherischen Weltbund und der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten, „Adventisten und Lutheraner im Gespräch“ (1994-1998), 2000, Faculté adventiste de théologie, Seite 13 |
http://www.stanet.ch/APD/pdf/2000/Schlussb0.pdf)

"Adventist sein heisst nicht, anderen das Heil abzusprechen und die christliche Gemeinde auf die Gliederliste der Adventgemeinde zu beschränken. Es gibt eine weltweite, verborgene Gemeinde, die in Christus ihre Einheit besitzt."
(Hans Heinz, Gelebter Glaube, 1990, Saatkorn, Seite 90)

"Siebenten-Tags-Adventisten sind nicht besser als andere Christen, sie halten sich nicht für die 'perfekte Kirche'…Die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten erhebt auch keinen Ausschliesslichkeitsanspruch, als ob allein bei ihr das Heil zu finden sei. Gott hat seine Kinder auch in anderen Kirchen, auch anderswo ist Gemeinde…"
(Auf einen Blick, 77 Fragen an die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten, 1982, 2. Auflage, Hrsg. Gemeinschaft der STA, Union Verlag, Seite 60)

Interessant sind diesbezüglich auch die „Richtlinien der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten für die Beziehungen zu anderen christlichen Kirchen und religiösen Organisationen“, die 1926 beschlossen und 1990 überarbeitet herausgegeben wurden:
„Wir anerkennen jede Organisation, die Christus vor den Menschen erhöht, als Bestandteil des göttlichen Plans zur Evangelisierung der Welt. Wir haben höchste Achtung vor den christlichen Männern und Frauen in anderen Gemeinschaften, die sich darum bemühen, Menschen für Christus zu gewinnen.“
(https://www.adventisten.ch/fileadmin/adventisten.ch/files/dateien_pdf/dokumente_und_stellungnahmen/01_stellungnahmen_erklaerungen/1990_Richtlinien_der_Freikirche_der_Siebenten-Tags-Adventisten_fu%CC%88r_die_Beziehungen_zu_anderen_christlichen_Kirchen_und_religio%CC%88sen_Organisationen_1926.pdf)

Herbert Bodenmann
Mediensprecher der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Schweiz
Zürich, 12. April 2018


7. April 2018 | kath.ch - katholisches medienzentrum
Adventistische Weltkirchenleitung verfeinert Investitionspraktiken
https://www.kath.ch/medienspiegel/adventistische-weltkirchenleitung-verfeinert-investitionspraktiken/


5. April 2018 | reformiert.ch (online) und Nr. 5/Mai 2018 (Print-Ausgabe)
Von Sekten und Freikirchen, die – vielleicht – doch keine sind
http://reformiert.info/artikel/news/von-sekten-und-freikirchen-die-%E2%80%93-vielleicht-%E2%80%93-doch-keine-sind#comment-2881

In der Bildlegende am Anfang des Artikels steht: "«Die neue Erde» heisst der letzte der 28 «Glaubenspunkte» der Siebenten-Tags-Adventisten – die von der Infostelle relinfo.ch als «christliche Sondergruppe» bezeichnet wird, nicht als Freikirche, wie sie sich selbst nennen."

Dazu ist festzuhalten, dass die Reformierten sich in der Einschätzung der Adventisten offensichtlich nicht einig sind. Otto Schmid, Leiter der Infostelle "Relinfo", klassifiziert die Adventisten als «christliche Sondergruppe».
Dr. Heinz Rüegger, Ökumene-Beauftragter des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, hingegen hielt zu dieser Thematik in einem Brief fest (7. März 1994): "Kurz: Als Kirchenbund halten wir daran fest, in den Adventisten nicht einer Sekte, sondern einer freikirchlichen strukturierten Schwesterkirche zu begegnen."


3. April 2018 | bz und az
Ein Aussteiger erzählt, warum es so schwierig ist, aus der Freikirche auszutreten
https://www.bzbasel.ch/schweiz/ein-aussteiger-erzaehlt-warum-es-so-schwierig-ist-aus-der-freikirche-auszutreten-132390731

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/ein-aussteiger-erzaehlt-warum-es-so-schwierig-ist-aus-der-freikirche-auszutreten-132390731

Nachfolgend die Stellungnahme der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten zum Medienartikel:

«Ein Aussteiger erzählt, warum es so schwierig ist, aus der Freikirche auszutreten»

Am 2. April hat die Onlinezeitung «watson» unter diesem Titel einen Artikel publiziert. Am 3. April wurde er auch in der «bz» (Basellandschaftliche Zeitung) und in den «az»-Medien veröffentlich.

Wir bedauern die von Philipp Höhener geschilderten Erlebnisse geistlichen bzw. religiösen Missbrauchs im Rahmen der Erziehung im Elternhaus.

Als Kirche lehnen wir religiösen Druck oder Manipulation in der Erziehung entschieden ab. Es ist nicht sachgerecht eine Kirche für manipulative Erziehungsmethoden in einer Familie und deren Folgewirkungen verantwortlich zu machen.

Religiöse Erziehung kann Freude und Zuversicht, aber auch Angst und Verzweiflung auslösen. Es ist eine Tragik, dass manche Kinder unter manipulativer religiöser Erziehung leiden und nicht mit der befreienden, bedingungslosen Liebe Gottes bekannt gemacht werden.

Gerade weil religiöse Erziehung ein sensibles Unterfangen ist, das innerste seelische Schichten prägt, schult unsere Kirche im Religionspädagogischen Institut Eltern, Katecheten und Pastoren in einer Weise, welche die Würde und Selbstbestimmung des Kindes achtet.

Die Eltern von Philipp Höhener waren während einer prägenden Zeit seiner Kindheit nicht Mitglieder der demokratisch-repräsentativ verfassten Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Sie waren Mitglieder in einer kleinen, extremen, adventistischen Splittergruppe, die von einer „geistgeleiteten“ Person geführt wurde. Dies wurde im Artikel bedauerlicherweise verschwiegen. Die Freikirche hat zu dieser Splittergruppe keinerlei Beziehungen.

Adventisten setzen sich entschieden für die Religionsfreiheit ein. Dazu gehört die Wahlfreiheit der Konfession oder Weltanschauung. Adventisten sind bestrebt, auch zu ehemaligen Mitgliedern gute Beziehungen zu unterhalten.

Richtigstellung bezüglich anderer Themen im Artikel

1. Rechtfertigung
Im Artikel steht: „Erlösung erfährt man [bei den Adventisten] allein durch den starken Glauben an Christus und dem Einhalten aller zehn Gebote, inklusive dem Sabbatgebot.“

Diese Aussage ist falsch, da sie den Eindruck erweckt, als würden Adventisten das Konzept der Erlösung durch Glauben und gute Werke (Werksgerechtigkeit) vertreten. Adventisten sind eine protestantische Kirche, die mit den anderen protestantischen Christen am lutherischen „allein durch Glauben“ (Glaubensgerechtigkeit) festhalten.

«Die Lehre von der Rechtfertigung aus Gnaden allein durch den Glauben ist bei Lutheranern und Adventisten gleichermassen das Zentrum der Glaubenslehre.»
(Bericht über die bilateralen Gespräche zwischen dem Lutherischen Weltbund und der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten, 1994-1998, Seite 2, Punkt 1. bei: http://www.stanet.ch/APD/pdf/2000/Schlussb0.pdf)

2. Zweifel
Im Artikel steht: «Anstatt verunsicherten Mitgliedern zuzuhören, sich mit ihren Zweifeln zu befassen, wird in evangelikalen Kreisen eher subtil Druck ausgeübt, um sie wieder auf den vermeintlich richtigen Weg zu bringen.» 

Adventisten thematisieren den Zweifel, weil er Teil eines reflektierten Glaubens ist und nicht verdrängt werden sollte. Hier nur zwei Belege:

Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Deutschschweiz
Zürich, 10. April 2018


2. April 2018 | watson
Ein Aussteiger erzählt, warum es so schwierig ist, aus der Freikirche auszutreten

https://www.watson.ch/Schweiz/Religion/976729588-Ein-Aussteiger-erzaehlt--warum-es-so-schwierig-ist--aus-der-Freikirche-auszutreten


14. März 2018 | Livenet.ch
Gebet für Russland: Nationales Gebetsfrühstück in Moskau
http://www.livenet.ch/themen/gesellschaft/international/europa/324953-nationales_gebetsfruehstueck_in_moskau.html
Quelle ist die APD-Meldung:
18. nationales Gebetsfrühstück in Moskau | https://www.apd.media/news/5475.html


12. März 2018 | St. Galler Tagblatt
Arzt in der IS-Hochburg: Der 76-Jährige, der in Mossul ein Spital aufbaute
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/appenzellerland/als-arzt-in-der-is-hochburg;art120091,5238029


9. März 2018 | Radio Life Channel
Life News: Bulletin Abend (09.03.2018)
Adventisten helfen in Papua Neuguinea
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Abend-09032018

Quelle ist die APD-Meldung: Papua-Neuguinea: Adventisten helfen mit Flugzeug nach Erdbeben
https://www.apd.media/news/5478.html


8. März 2018 | Radio Life Channel
Kirche & Gesellschaft: Jahreskonferenz der Adventisten zu Versöhnung (3:41)
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Kirche--Gesellschaft/Jahreskonferenz-der-Adventisten-zu-Versoehnung
Radio Life Channel: "Am Samstag 24. März 2018 findet zum 116. Mal die Jahreskonferenz der Siebenten-Tags-Adventisten statt, welche unter dem Motto «Versöhnt leben!» steht. Das Thema Versöhnung ist ein Dauerbrenner, der nichts an Aktualität verliert. Adventisten setzen sich praktisch für die Versöhnung und die damit verbundene Würde des Menschen ein. Sichtbar wird dies institutionell im adventistischen Hilfswerk ADRA."


23. Februar | Radio Live Channel
Live News | 08:00 Uhr
ADRA fordert Null Toleranz bei Übergriffen
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/8-Uhr-23022018

Quelle: APD-Meldung: ADRA Deutschland fordert null Toleranz bei Missbrauch und sexuellen Übergriffen
https://www.apd.media/news/5463.html


17. Februar | Radio Live Channel
Live News (Bulletin Mittag)
Florida: Adventisten helfen nach Attentat
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Mittag-17022018

Quelle: APD-Meldung "Massenerschiessung in Florida - Adventistischer Sozialdienst hilft"
https://www.apd.media/news/5457.html


16. Februar | Radio Life Channel
Life News: Bulletin Mittag
ADRA Schweiz unterstützt in Serbien
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Mittag-16022018

Quelle: APD-Meldung https://www.apd.media/news/5454.html


16. Februar | EVANGELIQUES Point Info
Suisse: Les 5000 chrétiens adventistes ont donné pour 12,4 millions de frs de dons en 2017
http://www.evangeliques.info/articles/2018/02/16/suisse-les-5000-chretiens-adventistes-ont-donne-pour-12-4-millions-de-frs-de-dons-en-2017-17837.html

Quelle: APD-Meldung "4.762 Adventisten in der Schweiz spenden 12,4 Millionen Franken"
https://www.apd.media/news/5450.html


25. Januar | Wiler Nachrichten
Filmtage Wil
Kurzbericht über die viertätigen Filmtage im Wiler Stadtsaal > PDF


25. Janaur 2018 | Echo der Zeit / SRG
Religionsfreiheit - Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg?
Begleittext der Echo der Zeit Redaktion zum 7-Min.-Radiobeitrag: "In der westlichen Welt ist Glaube meist Privatsache und hat am Arbeitsplatz nichts zu suchen. Der US-Soziologe Brian J. Grim hingegen ist überzeugt, dass Religion den Geschäftsgang eines Unternehmens, aber auch einer Volkswirtschaft, positiv beeinflussen kann. Das Gespräch am WEF in Davos."
https://www.srf.ch/play/radio/echo-der-zeit/audio/religionsfreiheit-schluessel-zum-wirtschaftlichen-erfolg?id=9af6bdf3-3127-4c82-aa2d-0ff5c4d774b2&station=69e8ac16-4327-4af4-b873-fd5cd6e895a7


17. Januar 2018 | Radio Life Channel
Kirche & Gesellschaft: Investition in Bildung und somit in die Zukunft
3-Min.-Beitrag zu Projekten von ADRA Schweiz im Bereich Bildung - Interview mit Sibylle Schuppli, Kommunikationsverantwortliche bei ADRA Schweiz
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Kirche--Gesellschaft/Investition-in-Bildung-und-somit-in-die-Zukunft


17. Januar 2018 | Livenet.ch
Evangelisation in Russland - Trotz Anti-Evangelisationsgesetz entstehen neue Gemeinden
http://www.livenet.ch/magazin/international/europa/322252-trotz_antievangelisationsgesetz_entstehen_neue_gemeinden.html


5. Januar 2018 | Radio Life Channel
Life News 7 Uhr
Adventisten in Frankreich mit neuer theologischer Zeitschrift
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/7-Uhr-05012018
Quelle: APD-Meldung "Frankreich: Adventisten mit neuer theologischer Zeitschrift"
 https://www.apd.media/news/5414.html

15. Dezember 2017 | diesseits
Wir sind Adventisten
Ein Beitrag von Ralph Kunz in "diesseits", dem Blog der Evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons Zürich. Kunz ist evangelisch-reformierter Pfarrer und seit 2004 Professor für Praktische Theologie an der Universität Zürich.
https://www.diesseits.ch/wir-sind-adventisten/


14. Dezember 2017 | SBB Cargo
Wenn der Schlitten vom Samichlaus nicht mehr reicht
Bericht über den Gratistransport von SBB Cargo der 3.355 Weihnachtspakete von ADRA Schweiz nach Moldawien
https://blog.sbbcargo.com/31772/wenn-der-schlitten-vom-samichlaus-nicht-mehr-reicht/


13. Dezember 2017 | Radio Life Channel
Weltweit: Bildungsprojekt in Serbien unterstützt junge Flüchtlinge
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Weltweit/Bildungsprojekt-in-Serbien-unterstuetzt-junge-Fluechtlinge
Radiobeitrag (3 Min.) mit Aussagen von Sibylle Schuppli, Kommunikationsverantwortliche von ADRA Schweiz, über ein Berufsanlehre-Projekt des Hilfswerks für Flüchtlinge in Serbien.


16. November 2017 | Katholisches Medienzentrum - kath.ch
"Allein durch Gnade» – Gebetswoche der Adventisten"
https://www.kath.ch/medienspiegel/allein-durch-gnade-gebetswoche-der-adventisten/
Quelle: APD-Meldung: https://www.apd.media/news/5361.html


8. November 2017 | arte (Fernsehen)
 08:40 Uhr
"Jungbrunnen der Welt" - Loma Linda – Kalifornien, Folge 5


3. November 2017 | Livenet.ch
"Fussballprofi David Alaba liest aus der Bibel vor"
http://www.livenet.ch/themen/glaube/bibel/318741-fussballprofi_david_alaba_liest_aus_der_bibel_vor.html


2. November 2017 |  Life News: Bulletin Mittag
"Tag der Adventisten"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Mittag-02112017
Quelle: APD-Meldung: https://www.apd.media/news/5348.html


31. Oktober 2017 | stern
"Reformationstag:
Hutterer, Mennoniten, Quäker, Baptisten - kennen Sie sich im Christentum aus?"

https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/reformationstag--so-unterschiedlich-sich-die-zweige-des-christentums-7680270.html
Neuste Zahlen zu den Adventisten: Mitte 2017 über 20,3 Millionen Mitglieder weltweit


20. Oktober 2017 | Jesus.ch
"Hunderttausende ecuadorianische Christen gegen die Gender-Ideologie"
http://www.jesus.ch/magazin/gesellschaft/ethik/318048-hunderttausende_ecuadorianische_christen_gegen_die_genderideologie.html


18. Oktober 2017 | Bieler Tagblatt
Wirtschaft / Region, S. 4
"Kein Problem mit einem 'Tätsch'"
Link zur PDF-Datei des © Bieler Tagblatts, 18.10.2017, S. 4 - Stellungnahme der Adventisten: Seitenspalte rechts, letzter Beitrag.
Die ausführlichen Stellungnahmen der Kirchen in der Region unter: www.bielertagblatt.ch/erziehung
(Zahlungspflichtiger Artikel, Fr. 2.25)


14. Oktober 2017 |  St. Galler Tagblatt
"Helfen bis zur Selbstständigkeit"
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/weinfelden/helfen-bis-zur-selbststaendigkeit;art123855,5112759


10. Oktober 2017 | Life Channel
Life News: 6:00 Uhr
"Weltweites Mitgliederwachstum bei den Adventisten"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/6-Uhr-10102017
Quelle: APD-Meldung: https://www.apd.media/news/5325.html


ca. 10. Oktober 2017 | BLICK
"Die Weltkarte des langen Lebens"
"In Kalifornien werden die Adventisten im Schnitt vier bis zehn Jahre älter als die Durchschnitts-Bevölkerung. In Loma Linda werden besonders viele von ihnen über 100 Jahre alt."
https://www.blick.ch/life/gesundheit/medizin/an-diesen-fuenf-orten-laesst-es-sich-alt-werden-die-weltkarte-des-langen-lebens-id7362015.html


7. Oktober 2017 | Livenet.ch und Jesus.ch
«Zwischen Glaube und Zwang»
Siebenten-Tags-Adventisten im Fokus bei Berner Fernsehsender

Artikel auf Livenet.ch
http://www.livenet.ch/themen/kirche_und_co/kirchen_gemeinden_werke/317095-siebententagsadventisten_im_fokus_bei_berner_fernsehsender.html

Artikel auf Jesus.ch
http://www.jesus.ch/themen/kirche_und_co/kirchen_gemeinden_werke/317095-siebententagsadventisten_im_fokus_bei_berner_fernsehsender.html


Bei der nachstehenden Information handelt es sich um den vierten Kommentar zur vierteiligen Kurzserie von TeleBärn: "Adventisten - Zwischen Glaube und Zwang", vom 3. - 6. Oktober 2017.
Wer die Serie chronologisch anschauen will, sollte nach unten, zum ersten Beitrag, scrollen.

6. Oktober 2017 | TeleBärn
18:15 Uhr
"Adventisten — Zwischen Glaube und Zwang"
Teil 4: "Die Sektenfrage" (4/4)
http://www.telebaern.tv/202-show-kurzserie/18546-episode-adventisten-zwischen-glaube-und-zwang/45750-segment-teil-4-die-sektenfrage

Kommentar von Herbert Bodenmann, Mediensprecher, zum vierten Beitrag der vierteiligen Serie:

Fakten zur Sektenfrage

Warum hat der Viedeojournalist, der mich interviewt hat, nicht jenen Teil des Inteviews zur Sektenfrage eingespielt, in dem ich den Ökumene-Beauftragten des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Dr. theol. Heinz Rüegger, zitiert habe, der uns und den dazu anfragenden Christen bereits 1994 geschrieben hat:

„Als Kirchenbund halten wir daran fest, in den Adventisten nicht einer Sekte, sondern einer freikirchlich strukturierten Schwesterkirche zu begegnen.“
(Bern 7. März 1994)

In der Einleitung zum Beitrag sagt schon der Sprecher, dass der Sektenbegriff schwer zu definieren sei, Hugo Stamm hat in dieselbe Richtung argumentiert, da hätte von mir nicht auch noch eine Sequenz eingespielt werden müssen, die das auch noch bestätigt. Warum kam die Aussage eines Kirchenvertreters der evang. ref. Kirche nicht zum Zug? Passte sie nicht ins Kampagnenkonzept dieser Serie?

Weitere Fakten zur Sektenthematik

Die Siebenten-Tags-Adventisten arbeiten in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK.CH) mit den Landeskirchen und weiteren Kirchen im Gaststatus zusammen.
http://www.agck.ch/de/mitgliedkirchen

Die Lutheraner haben, als der Dialog mit der adventistischen Weltkirchenleitung (1994 - 1998) beendet war, folgendes über die Adventisten geschrieben:

"Wir empfehlen, dass die Lutheraner in dem jeweiligen nationalen und regionalen Umfeld ihrer Kirchen die Siebenten-Tags-Adventisten nicht als Sekte, sondern als Freikirche und weltweite, christliche Gemeinschaft behandeln. Diese Empfehlung gründet sich zum einen auf das adventistische Verständnis der Wassertaufe in Namen des Dreieinigen Gottes, einem Verständnis, das für Lutheraner bedeutet, dass diese Taufe gültig ist, wie auch ferner auf der gemeinsamen Überzeugung, dass ,wahre Christen auch in anderen Kirchen gefunden werden können‘."

Was andere über Adventisten sagen:
https://www.adventisten.ch/adventisten/andere-ueber-adventisten/

Wer Interesse hat, kann eine ausführliche Literaturliste bezüglich der Adventisten herunterladen. Sie ist in der Medienmappe enthalten:
https://www.adventisten.ch/fileadmin/adventisten.ch/files/dateien_pdf/Medienmappe_Adventisten_Schweiz_170924.pdf


5. Oktober 2017 | TeleBärn
18:15 Uhr
"Adventisten — Zwischen Glaube und Zwang"
Teil 3: "Wie wird man Adventist?" (3/4)
http://www.telebaern.tv/202-show-kurzserie#teil-3-wie-wird-man-adventist

Kommentar von Herbert Bodenmann, Mediensprecher, zum dritten Beitrag der vierteiligen Serie:

Erziehung
Dass Eltern ihre Kinder in ihrem Glauben oder ihrer Weltanschauung erziehen, ist allgemein üblich und durch das Menschenrecht der Religionsfreiheit geschützt. Jugendliche erlangen in der Schweiz mit 16 Jahren die Religionsmündigkeit. Dann können sie selbst entscheiden, ob, und gegebenenfalls was sie glauben wollen bzw. ob, und wo sie dazu gehören wollen.

Einseitige Darstellung von Familienproblemen
Dass Mirjam Müller eine Bühne geboten wird, ihre Sicht der Familienprobleme darzulegen, zeugt von wenig Fingerspitzengefühl der verantwortlichen Redaktoren bei TeleBärn. Von journalistischer Ausgewogenheit kann diesbezüglich keine Rede sein. Was mag diese öffentliche, einseitige Darstellung der Probleme bezüglich Besuchsrecht etc., für Auswirkungen auf ihre Kinder und deren Schulkollegen haben, die ja auch diese Sendung auf TeleBärn schauen können?! Dieses Vorgehen ist meines Erachtens unverantwortlich.

Und dass sich die adventistische Kirche zu einem eingeleiteten Verfahren nicht äussert, sollte vom TeleBärn-Sprecher nicht kommentiert werden, dass die Adventisten zum jetzigen Zeitpunkt dazu keine Stellung nehmen "wollen", sondern wie dies üblich ist, dass sich die Adventisten "zu einem laufenden Verfahren nicht äussern".
Ich finde es für die Kinder schade und traurig, dass sie und die Familiensituation herhalten müssen, um die Kirche der Adventisten in diese Problematik hineinzuziehen, um damit ein fragliches Bild von ihr zu zeichnen. Die Kinder können sich nicht dagegen wehren. Wir als Kirche können es wenigstens versuchen.


4. Oktober 2017 | TeleBärn
18:15 Uhr
"Adventisten — Zwischen Glaube und Zwang"
Teil 2: Adventisten-Sprecher: "Wir wissen um die Problematik" (2/4)
http://www.telebaern.tv/202-show-kurzserie/18546-episode-adventisten-zwischen-glaube-und-zwang/45599-segment-teil-1-austritt-aus-der-gemeinschaft#teil-2-adventisten-sprecher-wir-wissen-um-die-problematik

Kommentar von Herbert Bodenmann, Mediensprecher, zum zweiten Beitrag der vierteiligen Serie:

Der Sprecher im Filmbeitrag bezeichnet die Rückkehr von Jesus Christus als Zentrum des Glaubens der Adventisten. Das stimmt so nicht. Auch wenn der Unterschied unbedeutend scheint: Zentrum des adventistischen Glaubens ist Jesus Christus selbst! Der Glaube an die Wiederkunft Jesu ist eine Folge des Glaubens an Jesus Christus.


4. Oktober 2017 | Life Channel
Life News: Bulletin Mittag
"Theologische Literatur weltweit"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News
Quelle der Meldung > APD: https://www.apd.media/news/5318.html


3. Oktober 2017 | TeleBärn
18:15 Uhr
"Adventisten — Zwischen Glaube und Zwang"
Teil 1: Austritt aus der Gemeinschaft (1/4)
http://www.telebaern.tv/202-show-kurzserie/18546-episode-adventisten-zwischen-glaube-und-zwang

Kommentar von Herbert Bodenmann, Mediensprecher, zum ersten Beitrag der vierteiligen Serie:

Eine Vorbemerkung: Dieses Sendegefäss von viermal knapp fünf Minuten ist äusserst ungeeignet, um dieses komplexe und emotionale Thema sachgerecht behandeln zu können.

Titel: "Adventisten — Zwischen Glaube und Zwang"
Adventisten haben 1893 (!) weltweit die erste NGO zur Verteidigung und Förderung der Religionsfreiheit - ein Menschenrecht für alle Menschen - gegründet, weil sie wussten, wie wichtig die Freiheit im Zusammenhang mit Religion ist und dass für Zwang kein Platz sein darf. https://www.irla.org/about-the-irla

Adventisten sind Protestanten und damit den reformatorischen Prinzipien verpflichtet: Allein durch Glaube, allein durch Gnade, allein durch Christus, allein die Schrift. Die Lehre der adventistischen Kirche will keinen Zwang ausüben, sondern zu einer umfassenden, ganzheitlichen Gesundheit beitragen: körperlich, seelisch, mental, sozial.

Es kann aber durchaus vorkommen, - wie in anderen Kirchen auch - dass sich Menschen selbst unter Zwang setzen. Es ist bekannt, dass Glaube angstmachend oder angestbefreiend wirken kann. Das hat mehr mit den eigenen Erfahrungen und Prägungen in der Familie seit frühester Kindheit zu tun, mit dem eigenen psychischen Grundmuster und weniger mit der Kirche. Das Buch von Tilman Moser, "Gottesvergiftung", soll als Illustration für diese Problematik gelten. 
Siehe dazu auch:  „Abend der Apostasie“ - Abwendung von Religionszugehörigkeit | https://www.apd.media/news/archiv/11814.html

Einzige Auskunftsperson: Mediensprecher
Mit einem Unterton wird vom Kommentator im Video darauf hingewiesen, dass der Mediensprecher als einziger über die Kirche "Auskunft geben darf". Wer soll es sonst machen? Bei der SBB gibt auch die Mediensprecherin Auskunft und nicht die Buchhalterin.
Die Kirche hat einen Ablaufplan zur Kommunikation erstellt, in dem klar festgehalten ist, dass nur der Mediensprecher gegenüber der Öffentlichkeit über kirchliche Angelgenheiten Auskunft erteilt. Dies entspricht den Empfehlungen von Kommunikationsfachleuten und ist allgemein üblich.

Aussagen von Hugo Stamm: "Scharfe Indoktrination" und "Gefahr eines Suizids beim Ausstieg"
Wer Adventist/Adventistin werden will, wird zuerst meist während einigen Monaten in den Glaubensüberzeugungen der Adventisten unterrichtet. Das soll Zeit bieten, freiwillig und ohne Druck eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen. Mitglied wird man durch die Erwachsenentaufe, in mündigem Alter und auf eigenen Wunsch. Diese freiwillige Glaubensunterweisung bezeichnet der Sektenexperte als "scharfe Indoktrination"!?

Das Verlassen einer Religionsgemeinschaft, in der man auch sozial integriert war, ist für niemanden eine einfache Angelegenheit. Das ist ein Faktum, das auch aus anderen Loslösungsprozessen bekannt ist. Je enger der Kontakt war, desto schmerzvoller ist die Ablösung.
Adventisten grenzen aber Ex-Adventisten nicht aus, wie dies angedeutet wurde. Sie akzeptieren aber, wenn Ex-Adventisten keinen Kontakt mehr wollen.

Wenn es in dieser Ablösephase auch zu Suizidgedanken kommt, ist dies tragisch! Hugo Stamm spricht generalisierend von der Gefahr eines Suizids bei adventistischen Aussteigern. Welche Fakten hat er dazu? Er müsste solche Aussagen präzisieren und sagen, dass dies bei Aussteigern aus extremen Gruppierungen im Generellen beobachtet worden sei, er aber von Ex-Adventisten, die sich aufgrund einer Ausstiegsproblematik suizidierten oder einen Suizidversuch unternommen hätten, keine Kenntnis habe. Erkenntnisse, die er von Aussteigern aus extremen religiösen Gruppierungen hat, sollte er nicht unbesehen einfach auf Adventisten übertragen, das ist unseriös.

Die Aussagen von Hugo Stamm bezüglich "Indoktrination" und "Gefahr eines Suizids" positionieren die Kirche der Adventisten bei uninformierten Zuschauern - was die überwiegende Mehrheit ist - in die Kategorie einer extremen religiösen Gruppierung, was die Adventisten keineswegs sind. Sie arbeiten in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK.CH) mit den Landeskirchen und weiteren Kirchen im Gaststatus zusammen.
http://www.agck.ch/de/mitgliedkirchen

Hier noch zwei weitere Aussagen bezüglich der Einordnung von Adventisten und "Sekte":
Die Lutheraner haben, als der Dialog mit der adventistischen Weltkirchenleitung (1994 - 1998) beendet war, folgendes über die Adventisten geschrieben:

"Wir empfehlen, dass die Lutheraner in dem jeweiligen nationalen und regionalen Umfeld ihrer Kirchen die Siebenten-Tags-Adventisten nicht als Sekte, sondern als Freikirche und weltweite, christliche Gemeinschaft behandeln. Diese Empfehlung gründet sich zum einen auf das adventistische Verständnis der Wassertaufe in Namen des Dreieinigen Gottes, einem Verständnis, das für Lutheraner bedeutet, dass diese Taufe gültig ist, wie auch ferner auf der gemeinsamen Überzeugung, dass ,wahre Christen auch in anderen Kirchen gefunden werden können‘."

Der Ökumene-Beauftragte des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Dr. theol. Heinz Rüegger, hat 1994 geschrieben:

„Als Kirchenbund halten wir daran fest, in den Adventisten nicht einer Sekte, sondern einer freikirchlich strukturierten Schwesterkirche zu begegnen.“
(Bern 7. März 1994)


12. September 2017 | Life Channel
Life News: 6 Uhr Bulletin
"Adventisten berichten von lückenhafter Kommunikation wegen Hurrikan Irma"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/6-Uhr-12092017
Quelle der Meldung > APD: https://www.apd.media/news/5288.html


29. August 2017 | Life Channel
Life News: Bulletin Mittag
"3D-Babies dank Adventisten"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Mittag-29082017
Quelle der Meldung > APD: https://www.apd.media/news/5276.html


10. August 2017 | BZ Berner Zeitung
"Familie Hänni erhält mehr Platz"
https://www.bernerzeitung.ch/bernerzeitung%20print/Familie-Haenni-erhaelt-mehr-Platz/story/10997918


8. August 2017 | Life Channel
Life News | 06:00 Uhr
"Sucht Schweiz und Adventisten weisen auf Krebsrisiko durch Alkohol hin"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/6-Uhr-08082017
Quelle der Meldung > APD: https://www.apd.media/news/5264.html


4. August 2017 | Life Channel
Abend Bulletin - Life News
"Australien: Adventisten in Krebsforschung"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/Bulletin-Abend-04082017
Quelle der Meldung > APD: https://www.apd.media/news/5265.html


29. Juli 2017 | Life Channel
09:00 h - Life News
"4'000 Jugendliche am Adventisten-Kongress erwartet"
https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Life-News/9-Uhr-29072017


1. Juli 2017 | Tele Bärn
"Wir sind auch Jugend und Sport"

http://www.telebaern.tv/118-show-news/16993-episode-samstag-1-juli-2017#wir-sind-auch-jugend-und-sport


26.06.2017 | Wynentaler Blatt
"Ein Ort, wo die Herzlichkeit zu Hause ist"
Bericht des Wynentaler Blatts über die Feier des fünfjährigen Bestehens des Familien- und Gemeinschaftszentrums (FGZ) der Adventgemeinde Reinach/AG. PDF als Download

Bericht über die Jubiläumsfeier von Amanda Nyffeler, freiwillige FGZ-Mitarbeiterin:
"Nicht die Welt verändern, aber dafür das Leben des Einzelnen“