Glauben beginnen

Adventisten - Glaube, Leben, Werte

Siebenten-Tags-Adventisten teilen mit allen Christen den Glauben an Jesus Christus. Er bestimmt ihr Denken und Handeln, ihre Einstellung zum Leben und ihr Engagement für andere: Glaube, Leben und Werte der Adventisten...

Glaube

© punktdesign | churchphoto.de

Welt mit Zukunft

Adventistische Christen erwarten die Vollendung des von Jesus verkündeten Reiches Gottes bei seiner Wiederkunft (lat: adventus). Sie bringt Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit für die ganze Schöpfung. Das Vertrauen auf die biblische Zusage vom Kommen Gottes und von einer neuen Erde macht sie zu „Adventisten" - zu Menschen mit einer unerschütterlichen Hoffnung: Jesus Christus kommt wieder!

Wenn diese neue Welt kommt, findet die Frage nach Gottes Liebe und Gerechtigkeit eine letzte Antwort. In einer Welt voller Unrecht und Leid ist die Botschaft vom Kommen Gottes eine überwältigend gute Nachricht.

Gottesbeziehung bereichert Leben

Die Hoffnung auf Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit für alle findet ihren Ausdruck im Sabbat (Samstag), dem siebten Tag der Woche, dem biblischen „Tag des Herrn". Er erinnert an die Schöpfung und Erlösung durch Jesus Christus und weist hin auf die kommende Vollendung. Der Sabbat ist eine Zeitoase. Er bietet Befreiung vom Alltagsstress - Zeit für andere, für sich selbst und für Gott. Nicht die geleistete Arbeit sichert unseren Wert, sondern das Eintreten in die Ruhe Gottes, in die Gemeinschaft mit Christus. Adventisten sind deshalb „Siebenten-Tags-Adventisten".

Sabbat feiem heisst, den Segen des Ruhetags erleben und an andere weitergeben. Am Sabbat sind alle Menschen gleich - Schwarz und Weiss, Arm und Reich, Herr und Knecht, Mann und Frau... Alle dürfen diesen Tag geniessen und Gottes Güte feiern.

Gemeinschaft und Solidarität

Hoffnung stärken, Gottes Liebe feiern - das geht am besten gemeinsam mit anderen: der Familie, Freunden und allen, die das Leben miteinander teilen wollen. Wir Menschen brauchen einander - und wir brauchen Gott. Beides ist (lebens-)wichtig. Glaube lebt von der Begegnung mit anderen. So entsteht Gemeinde, in der der Glaube an Jesus Christus erlebt und gelebt wird. Hier erfahren wir Annahme, Gemeinschaft und Solidarität.

Siebenten-Tags-Adventisten bilden eine Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe. Sie wollen nicht nur „Freikirche" sein, sondern eine weltweite Familie, die Menschen aller Nationen und Kulturen miteinander verbindet. Es ist dieselbe Vision, die auch Jesus vor Augen hatte: die Einheit aller Menschen untereinander und mit Gott.

Leben

© Lars Uhlmann | churchphoto.de

Die Nachfolge Jesu Christi reduziert sich nicht auf die Bewunderung dessen, wie Jesus gelebt hat.
Nach adventistischem Verständnis wirkt sich die Nachfolge auf das Lebensgefühl und den Alltag aus. Wert und Bedeutung des christlichen Glaubens zeigen sich an seiner Fähigkeit, den Alltag der Menschen positiv zu verändern und das Zusammenleben in der Gesellschaft nachhaltig zu verbessern. Adventistische Christen leben deshalb...

Lebensbejahend

Was dem Leben dient Freude am Leben fördert und das Leben anderer schützt, ist von Gott gewollt und gut. Was Leben gefährdet oder zerstört, ist gegen Gott und seinen Plan mit der Welt gerichtet. Deshalb gilt es, das Leben sorgsam zu behandeln und zu schützen - vom ersten bis zum letzten Augenblick. Konflikte zwischen Menschen und Völkern lassen sich friedlich lösen; Krieg und Gewalt widersprechen dem Willen Gottes.

Wer sein Leben liebt, achtet auf einen ausgewogenen Lebensstil. Dazu zählt das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Erholung. Der wöchentliche Ruhetag dient in besonderer Weise diesem Ziel. Er ist Gottes Geschenk an uns und kommt der ganzen Schöpfung zugute. So zeigt sich: Die Bibel ist nicht nur ein Lesebuch, sondern ein Lebensbuch!

Ganzheitlich

Gott hat uns einen Körper gegeben, geistige und seelische Kräfte verliehen sowie die Fähigkeit mit anderen in Beziehung zu treten. Er selbst möchte in uns wie in einem Tempel wohnen. Deshalb ist Gesundheit so wichtig wie Zufriedenheit und Wohlbefinden, harmonische Beziehungen zu anderen Menschen und innerer Frieden mit Gott.

Die Bibel bietet für alle Lebensbereiche wichtige Orientierungshilfen und bewährte Ratschläge an - ethische Prinzipien, sittliche Normen und praktische Ernährungsregeln. Alles dient unserem zeitlichen Wohl und ewigen Heil. Gottes Weisungen - allen voran die Zehn Gebote -sind Angebote für ein gelingendes Leben. Wer sie befolgt, lebt nicht nur um Jahre länger, sondern auch zufriedener.

Engagiert

Christen folgen dem Beispiel von Jesus. Er predigte das Evangelium vom Reich Gottes, lehrte den Weg des Lebens und machte Kranke gesund - er brachte Heilung und Heil. In gleicher Weise setzen sich seine Nachfolger für andere ein. Sie predigen von der Liebe Gottes, leiten zu einem besseren Leben an und lindern menschliche Not.

Adventistische Christen treten ein für Gerechtigkeit und Frieden zwischen Menschen und Völkern und für die Erhaltung der Schöpfung. Über alle sozialen und kulturellen Grenzen hinweg bekennen sie sich zu Jesus Christus, dem Erlöser und Herrn der Welt. Durch die Taufe sind sie mit ihm und untereinander verbunden und leben als seine Zeugen in der Welt.

Werte

Freiheitsstatue auf Liberty Island, bei New York

© Tobias Klepp | churchphoto.de

Freiheit und Menschenwürde

Alle Menschen sind von Gott frei und gleich geschaffen und besitzen eine unantastbare Menschenwürde. Als Geschöpf Gottes ist jeder Mensch einzigartig und wertvoll - in jeder Phase seiner Existenz. Niemand darf deshalb aufgrund seines Alters oder Geschlechts, seiner Hautfarbe, Abstammung, Nationalität, Religion, Überzeugung, Bildung oder der sozialen Stellung und politischen Einstellung benachteiligt und ausgegrenzt werden. Freiheit bedeutet zugleich Verantwortung - das macht uns zu mündigen Menschen. Gott hat uns diese Welt anvertraut und auch dafür verantwortlich gemacht. Adventisten wissen um ihre Verantwortung vor Gott und treten für Freiheit und Menschenwürde ein.

Gemeinschaft und Solidarität

Es gibt nur eine Welt oder keine. Allein im solidarischen Miteinander lassen sich die gewaltigen Herausforderungen der Gegenwart - global sowie regional - bewältigen.

Christen, die sich über alle politischen und gesellschaftlichen Grenzen hinweg als eine grosse Familie miteinander verbunden wissen, leisten einen wichtigen Beitrag zur Verständigung zwischen Nationen, Völkern und Kulturen. Siebenten-Tags-Adventisten bilden eine weltumspannende Gemeinschaft, die kulturelle Vielfalt zu schätzen weiss und in solidarischem Miteinander vereint.

Um Gemeinschaft, Solidarität und den Religionsfrieden weltweit zu fördern, treten Adventis