Aussenbeziehungen & Religionsfreiheit

Religionsfreiheit

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte


Artikel 18 - Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit

 

"Jeder Mensch hat Anspruch auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht umfasst die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, in der Öffentlichkeit oder privat, durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Vollziehung von Riten zu bekunden."

Videoclip zum grundsätzlichen Verständnis der Religionsfreiheit der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten: Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht, das unteilbar ist und allen gilt.

Zum Clip

 

 

 

Institut für Religionsfreiheit (An-Institut) an der adventistischen Theologischen Hochschule Friedensau (ThHF)


Das Institut für Religionsfreiheit ist eine Einrichtung der Deutschen Vereinigung für Religionsfreiheit e.V. an der Theologischen Hochschule Friedensau. Zielsetzung ist es, nationale und internationale Fragen der Religionsfreiheit sowie der Beziehung Kirche – Staat aus juristischer, theologischer und historischer Sicht wissenschaftlich zu behandeln. Es sollen Ergebnisse und Antworten verfügbar gemacht werden, die besonders die Anliegen von Freikirchen und religiösen Minderheiten berücksichtigen. Es gilt, die Art der Gewährleistung von Religionsfreiheit zu beobachten und Verstöße gegebenenfalls zu dokumentieren.

Das Institut bietet an, Forschungsaufträge zu vergeben und zu begleiten sowie gutachterliche Stellungnahmen zu aktuellen Themen der Religions- und Gewissensfreiheit unter Berücksichtigung religionsrechtlicher und / oder staatskirchenrechtlicher Gesichtspunkte abzugeben. Auch im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit kann das Institut tätig werden.

Institutut für Religionsfreiheit

Nach oben

Dies ist die englische Bezichnung der Abteilung für Aussenbeziehungen & Religionsfreiheit der adventistischen Weltkirchenleitung. Link

 

 

 

 

 

 

Internationale Dokumente zur Religionsfreiheit (Englisch)
Liste

Arbeitsgemeinschaft Religionsfreiheit (AGR)

Die Abteilung für Aussenbezieungen & Religionsfreiheit hat seit 2014 in der Arbeitsgemeinschaft Religionsfreiheit (AGR) der Schweizerischen Evangelischen Allianz (SEA) den Gaststatus. In der AGR arbeiten acht christliche Hilfswerke zusammen. Sie setzen sich auf verschiedensten Ebenen für die Rechte verfolgter Christen ein, vor allem im Ausland, aber auch in der Schweiz: Informationsarbeit, Ausstellungen, Protestschreiben, Kundgebungen, Mahnwachen und Lobbying bei Parlamentariern und Regierungen. Die AGR arbeitet mit der Beratungsstelle für Integrations- und Religionsfragen (BIR) zusammen.

NGO-Plattform Menschenrechte

Die Adventisten sind seit 2012 Mitglied der NGO-Plattform Menschenrechte. Sie ist ein Zusammenschluss von mehr als 80 schweizerischen Nichtregierungsorganisationen, die sich im In- und Ausland zur Einhaltung der Menschenrechte einsetzen. Schwerpunkt der Adventisten ist der Einsatz für die Religionsfreiheit.

Verein Dialog EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention)

Die Adventisten sind seit 2013 Mitglied des Vereins Dialog EMRK weil der Einsatz für das Menschenrecht der Religionsfreiheit auch den generellen Schutz der Menschenrechte umfasst. Dieser Verein setzt sich auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für die Erhaltung und die Umsetzung der in der Schweizer Bundesverfassung verankerten Grundrechte ein und fördert das Verständnis bezüglich der Bedeutung der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) für die Schweiz, für Europa und für den internationalen Menschenrechtsschutz.