Andachten

Andacht

Andacht 18.10.2020

18. Oktober 2020 | Dagmar Heck

Andacht 18.10.2020

Bildnachweis: Monika Breiholz

Aber alle, die ihre Hoffnung auf den HERRN setzen, bekommen neue Kraft. Sie sind wie Adler, denen mächtige Schwingen wachsen. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und sind nicht erschöpft. - Jesaja 40,31 / Eine Geschichte aus Amerika erzählt von einem alten Indianer, der innerhalb kürzester Zeit reich geworden war, da man auf seinem Land größere Mengen Öl gefunden hatte. Um sein Vermögen zu demonstrieren, kaufte er sich einen großen, PS-starken amerikanischen „Schlitten“. Täglich kutschierte er damit durch den kleinen Ort und genoss die bewundernden Blicke der anderen Dorfbewohner. Er fuhr jedoch nur ganz langsam und relativ kurze Strecken. Denn der alte Mann hatte vor seinen Wagen zwei Pferde gespannt, die seine chromblitzende Karosse ziehen mussten. Der Indianer besaß zwar einen Autoschlüssel – zum Fahren brauchte er ihn aber nicht. Ihm standen über 100 Pferdestärken zur Verfügung; er benutzte jedoch nur zwei.Geht es uns oft nicht ähnlich? Haben wir vielleicht auch einen Schlüssel für unser Leben in der Hand, gebrauchen ihn aber nicht? Sind uns manche Gewohnheiten so vertraut, dass wir sie nicht ändern möchten, obwohl sie uns Energie und Zeit rauben und vielleicht unserer Gesundheit schaden? Haben wir nicht auch Aufgaben zu bewältigen, vielleicht Sorgen und Ängste, die uns niederdrücken und kraftlos werden lassen? Sehnen wir uns nicht nach neuer Energie, obwohl wir uns einreden, es doch alleine schaffen zu können?Gott möchte unsere Kraftquelle sein. Er will uns neuen Mut schenken. In Jesaja 40,29 (Hfa) lesen wir: „Den Erschöpften gibt er neue Kraft, und die Schwachen macht er stark.“ Gott möchte, dass wir ihm vertrauen und uns von ihm in unserem Alltag führen lassen. Gott, der Allmächtige, der uns geschaffen hat und unser Leben in seiner Hand hält, liebt uns so sehr, dass er uns eine ewige Zukunft schenken möchte. „Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben.“ (Joh 3,16 Hfa) Dieser Zusage, die uns Ermutigung und Hoffnung in unserem ganz persönlichen Alltag gibt, dürfen wir auch heute vertrauen.Lasst uns die 100 Pferdestärken Gottes in Anspruch nehmen, statt uns mit den eigenen zwei PS abzukämpfen!

Zurück