Andachten

Andacht

Andacht 07.04.2018

07. April 2018 | Gerhard Mellert

Andacht 07.04.2018

Bildnachweis: boing / photocase.de

Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. - Lukas 10,20 / In Hollywood in Los Angeles gibt es eine berühmte Sehenswürdigkeit. Ich spreche vom Walk of Fame, einem Gehweg, auf dem wichtige Prominente - vor­nehmlich aus der Unterhaltungsindustrie - geehrt werden. Dort sind Sterne mit den Namen der großen Stars eingelassen. Die Straße erstreckt sich an 18 Häuserblocks vorbei über ungefähr 2,5 Kilometer. Es sind dort rund 2600 Namen eingelassen. Ein begehrter Ort. Ein anderer Weg, eine Erwähnung zu bekommen, ist, in das goldene Buch einer Stadt ein­getragen zu werden. Dies passiert, wenn jemand gro­ße Verdienste erworben hat. Außerdem ist jeder von uns im Einwohnermeldeamt registriert. Es gibt so vie­le Namensverzeichnisse. In Offenbarung 20 ist vom Buch des Lebens die Rede, als die Bücher aufgetan werden und Gericht gehalten wird. Es gibt so viele Bücher, in denen man stehen kann. Wir lesen im heutigen Bibeltext, dass Jesus mit sei­nen Jüngern sprach, als sie zu ihm zurückkehrten und erste Erfahrungen mit der Verkündigung des Glaubens und dem Heilen von Kranken gemacht hat­ten. Stolz erzählten sie, dass ihnen sogar böse Geister gehorcht hätten. Jesus sagte darauf, dass nicht diese Erfolge entscheidend seien. Viel wichtiger sei es, dass Gott sie kennt und liebt und ihre Namen fest bei sich behält. In der Offenbarung ist mehrmals von einem Buch des Lebens die Rede. Dort sind alle Menschen im Familienregister Gottes eingetragen, die sich für Je­sus entschieden haben. „Wer überwindet, der soll mit weißen Kleidern angetan werden, und ich werde sei­nen Namen nicht austilgen aus dem Buch des Lebens, und ich will seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.“ (Offb 3,5) Diese Zusage gibt doch Sicherheit, dazuzugehören. In welchem Buch möchtest du stehen? Ich brauche keinen Stern in Los Angeles, ich brauche keinen Ein­trag im goldenen Buch meiner Stadt. Aber ich möchte im Buch des Lebens stehen. Jesus sagt auch zu uns: „Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel ge­schrieben sind.“ Für Jesus zählen nicht Erfolge, Leis­tungen oder Auszeichnungen. Für ihn ist wichtig, dass wir zu ihm gehören und Leben in Fülle geschenkt bekommen. Ich vertraue darauf: Mein Name steht im Buch des Lebens. Danke, Herr, für dieses Geschenk!

Zurück